soccer-shoes

Sportgeräte für die eigenen vier Wände

“Sport ist Mord” pflegte meine Oma immer zu sagen. Aber wie auch bei anderen Beschäftigungen gilt hier das goldene Mittelmaß. Sport ist schon gut für unsere Gesundheit.

Viele Menschen suchen immer mehr den Ausgleich für den hektischen Alltag. Fitnessstudios schießen bekanntlich wie Pilze aus den Boden. Sollten Sie ein Fitnessstudio besuchen, dann wissen Sie das es auch Geld kostet. Sicherlich sind sie hier gut aufgehoben durch die Beratung eines Mitarbeiters. Aber auch Ihr eigenes Zuhause kann ein kleines privates Fitnessstudio werden.
Es gibt viele unterschiedliche Sportgeräte, die für ein eigenes Heim geeignet sind. Nicht jedes Gerät nimmt viel Platz fort. Im folgenden Abschnitt möchten wir Ihnen ein paar dieser Geräte vorstellen.

Sportgeräte der unterschiedlichsten Art für zu Hause

Fangen wir bei den kleineren Arten an. Wer sagt denn auch, dass Sportgeräte groß sein müssen. Sie können im eigenen Zuhause genauso gut trainieren wie in einem Sportstudio. Kein Problem. Es geht um gezielten Muskelaufbau, Rückentraining oder um die eigentliche Körperstraffung. Ihr Gesundheitszustand allgemein können Sie schon allein Hanteln positive beeinflussen.

Schon allein durch kleine Hanteln oder Hantel Bänken können Sie die Arm- und Schultermuskulatur verbessern und auch stärken.

Kurzhantel Stange für einen günstigen Preis

Sie nehmen garantiert keinen Platz zu Hause fort, bieten aber eine effektives Ergebnis. Es empfiehlt sich, die Hantel Stangen gleich mit Gewichten zu bestellen. So können Sie jederzeit nachrüsten, um die Gewichtsklasse zu verändern. Bei einer Läge von fast 40 cm können leicht Hantelscheiben nachgerüstet werden. Diese können mittels Schraubverschluss sicher angebracht werden.

Kettler Kettlebel Basic

Um das Fitnesstraining noch effektiver zu betreiben wäre auch ein Kettler Kettlebell »BASIC« effektiv. Dieser kleine Alleskönner ist preislich sehr günstig und es passt einfach in jede Ecke. Mit diesem Kettlebell können Sie die unterschiedlichsten Übungen machen.

Sie tun einfach was für Bauch, Beine und Po. Gezielt können Sie besonders Ihre Körpermitte wieder Form bringen. Die etwas älteren unter uns werden wissen, dass es dieses Gerät schon früher einmal gab. Es ist einfach wieder in Mode gekommen.

Sie könnten es mit einem Gewicht zwischen 4,6 – 8 kg kaufen. Der Kettlebell kann von Einsteiger und gleichzeitig von Profis genutzt werden.

Komplette Fitnessstation für zu Hause SP 20 XL«

Mit diesem Allroundkönner schlagen Sie nicht nur “2 Fliegen mit einer Klappe”, sondern 30, d. h. Sie können bis zu 30 verschiedene Trainingsmöglichkeiten durchführen. Für jede Stelle Ihres Körpers ist gesorgt. Sie bestimmen die Übung und Sie bestimmen wie und wie oft Sie trainieren möchten. Vergessen Sie alle teuren Sportstudios, Sie haben Ihre eigene Fitnessstation zu Hause. Die Fitnessstadion nimmt nicht viel Platz fort und passt quasi in jeder Ecke in einen Raum. Der Sitz für Ihren Po ist gut gepolstert und er ist auf jede Größe verstellbar. Einstellen und schon kann es losgehen. Durch acht mitgelieferte Steckgewichte können Sie ganz allein den Schwierigkeitsgrad bestimmen. Außerdem fühlen sich die meisten Trainierenden zu Hause nicht so beobachtet, gerade wenn es Einsteiger sind. Die Kraftstation sorgt für stramme Waden und Oberschenkel, für den Muskelaufbau, alle Gelenke werden stabilisiert und Sie bekommen so ganz nebenbei noch eine gesundes Selbstbewusstsein. Sie fühlen sich einfach im Allgemeinen viel besser. Sie haben Ihren inneren Schweinehund überwunden, Glückwunsch.

Sportlaufband – für alle die gern schnell laufen

Das Laufband kann individuell bis zu 22 km/h eingestellt werden, für die schnellen versierten unter Ihnen. Die Lauffläche ist lang und auch breit. Sie brauchen also keine Bedenken haben, dass Sie herunterfallen könnten. Auch für Menschen mit einem höherem Gewicht ist das Sportlaufband bestens geeignet. Ein weiteren Vorteil bietet die Lauffläche des Laufbandes selber.

Es handelt sich um ein Phenolharz-Laufdeck. Es braucht weder gewartet noch geschmiert zu . Für eine gute Unterhaltung während des Laufs sorgt ein MP 3 Player Anschluss.

parenting

Bist du ein guter Sport-Elternteil?

Sportliche Aktivitäten sind bei vielen Kindern beliebt. Wenn ein Kind eine bestimmte Sportart besonders liebt, dann ist es dafür viel unterwegs. Aufmerksame Eltern werden diese Vorliebe sicherlich nicht übersehen, zumal Sport das Synonym ist für Gesundheit und Lebensfreude. Wenn der Sport des Kindes in Richtung Wettbewerb zielt, werden immer die Eltern mit im Boot gebraucht. Sie sollen stets fordern und fördern im Rahmen ihrer Möglichkeiten, aber ohne jede Übertreibung.

Fragen Sie sich manchmal: Mache ich alles richtig für mein Kind?

Die Antwort auf diese Frage erfordert ein hohes Maß an Selbsterkenntnis und Ehrlichkeit gegenüber sich selbst. Hier finden Sie dazu einen Fakten-Check. Jeder kann für sich selbst überprüfen, welche Fakten auf ihn zutreffen oder nicht, oder vielleicht nur teilweise.

Welche Sportart ist eine gute Wahl? 

Das bestimmen nicht Sie. Das entscheidet allein die Lust und Vorliebe des Kindes. Hat sich das Kind bereits für eine bestimmte Sportart und für Leistungssport entschieden, so ist die volle Unterstützung durch Eltern nötig. Zum Beispiel bei der Beschaffung geeigneter Sportkleidung und dem nötigen Zubehör. Nichts läuft gut ohne die richtige Ausstattung, ob Fussball, Tennis, Tischtennis, Schwimmen, Radfahren, Rudern oder Laufen, Leichtathletik etc. Bei Kleidung und Equipment darf es an nichts fehlen. Begrüßen Sie es, wenn Ihr Kind besonderes Talent für eine einzelne Sportart beweist. Denken Sie nicht an eigene Prioritäten, akzeptieren Sie die Tendenz Ihres Kindes.

Was ist eine wichtige Hilfe?

Wenn Sie ihr Kind regelmäßig zu den Trainingseinheiten fahren, ist das auf jeden Fall eine wichtige Hilfe. Das Kind fühlt die Akzeptanz für das Hobby. Mama und Papa sind stolz und freuen sich über jeden noch so kleinen Erfolg. Mehr Liebe können Sie dem Kind fast nicht beweisen. Es ist aufgefangen im Schoß der Eltern. Nehmen Sie sich Zeit, um bei Wettkämpfen oder Freundschaftsspielen etc. dabei zu sein. Verhalten Sie sich dort konform, zeigen Sie keinen übertriebenen Eifer während des Spiels. Betrachten Sie das Kind mit neutralen Augen, kein falsches Lob. Kinder wissen ihr eigenes Können selbst ganz gut zu beurteilen.

Wie ist das Verhältnis zum Trainer ?

Der Trainer ist in jeder Sportart eine starke Bezugsperson. Stärken Sie ihr Kind darin, den Anweisungen des Trainers zu vertrauen und alles zu befolgen. Kritisieren Sie den Trainer nicht in Anwesenheit vom Kind. Vertrauen Sie dem Sprössling und bestärken ihn darin, eigene Kritik oder Wünsche dem Trainer gegenüber zu äußern. Sympathie zwischen Trainer und Kindern ist immer Ansporn, sein Bestes zu geben. Stecken Sie sich als Eltern nicht dazwischen.

Welche Rolle spielt die Ernährung?

Für eine gesunde und ausgewogene Ernährung sind im Kindesalter immer noch die Eltern zuständig. Dies ist Ihre wichtige Aufgabe, sie trägt entscheidend zur Leistungsfähigkeit Ihres Kindes bei. Isotonische Getränke, Obst und Gemüse und eiweißreiche Mahlzeiten wirken sich positiv auf sportliche Leistungen aus. Kein Geheimnis ist es, dass beim Sport genug Flüssigkeit getrunken werden muss. Statten Sie Ihr Kind immer gut damit aus. Packen Sie außerdem z. B. Müsliriegel etc. in die Sporttasche, damit bei Bedarf schnell Energie aufgetankt werden kann. Als Abrundung gehört ausreichender Schlaf im ruhigen Wohlfühl-Ambiente unbedingt dazu, um bei sportliche Aktivitäten nicht schlapp zu machen. So machen es die Profisportler und so brauchen es auch die Sportkanonen in spe. Dazu ist Ihre Unterstützung gefragt.

Mentale Begleitung

Motivieren Sie ihren Sprössling. Stellen Sie ihn aber auf keinen Fall unter Druck. Jeder sportliche Erfolg hat auch immer eine menthale Ursache. Freiwillige Leistung ohne Erfolgszwang hat schon Berge versetzt. Gesunden Ehrgeiz haben die Kinder von allein. Lob ist ein großer Ansporn für Sportler, besonders im Kindesalter. Tadel oder Kritik dagegen führen zu Mißmut und Unlust. Damit verringern Eltern die Motivation beim Kind. Vergleiche mit anderen Kindern sind ebenso wenig hilfreich. Ehrlicher Glaube an Sieg oder hervorragende Platzierung darf gern und oft geäußert werden, das ist niemals falsch. Aber heben Sie das Kind nicht vor Anderen in den Himmel, das ist für alle Anwesenden peinlich, besonders für das Kind selbst.

Begleiten Sie ihr Kind ohne falschen eigene Ehrgeiz und genießen Sie den sportlichen Werdegang mit Ruhe und Gelassenheit. Mache ich alles richtig für meinKind?

Haben Sie auf die Frage eine Antwort gefunden ? Es ist Ihnen zu wünschen. Alles Gute.

injury

Sportphysiotherapie zur Behandlung von Sportlerinnen und Sportlern

Die Sportphysiotherapie ist speziell für Sportler und Sportlerinnen im Hochleistungs- und Leistungssport sehr wichtig. Durch die richtige Maßnahme kann sogar die Eingliederung in den Trainings- und Wettkampfalltag sowie die Rehabilitation verkürzt werden.

Zusätzlich wird der Trainingsprozess durch den Physiotherapeut bei gesunden Sportlern und Sportlerinnen begleitet.

Welche Vorteile bietet eine Physiotherapie für Sportler?

Die Therapie lässt während eines Wettkampfsgeschehens und Trainingsprozesses anwenden. Sollte sich ein Sportler beim Sport eine Verletzung zuziehen, ist diese nicht immer schwerwiegend. Wenn es sich um leichte Verletzungen am Bewegungsapparat handelt wie Muskelprobleme, Wirbelblockaden, Muskelkrämpfen, Zerrungen, Genblockaden am Fuß oder an der Hand, Bänderdehnungen am Knie oder Sprunggenk, kann die Sportfähigkeit durch einen erfahrenen Physiotherapeut schnell wieder hergestellt werden.

Eines der Ziele der Sporttherapie ist es, dass die Schwächen funktionell und präzise gestärkt werden. Es ist zum Beispiel bei einem Ausfallschritt sehr wichtig, dass das vordere Knie nicht nach innen fällt oder über die Fußspitzen kommt. Durch einen Seilzug kann ein Standbein entsprechend stabilisiert werden.

Welche Aufgaben umfasst ein Sportphysiotherapeut?

Ein qualifizierter Sportphysiotherapeut achtet besonders bei leistungsorientieren Sportlern immer darauf, dass das gemeinsame Therapieziel erreicht wird. Damit mögliche Langzeitschäden wie Gelenkinstabilitäten, chronische Muskelzerrungen, Rückenschmerzen oder Leistungsabfälle vermieden werden, greift ein Sportphysiotherapeut rechtzeitig ein. Eines der wichtigsten Aufgaben eines Sportphysiotherapeuten umfasst eine funktionelle oder klassische Tape-Technik. Aber auch entspannende und aktivierende Massagetechniken,

Training zur Stabilisation, ein fundiertes Wissen über Wundheilungsphysiologien sowie ein Training zur Muskeldysbalancen gehören zum Aufgabenbereich des Therapeuten. Viele Sporttherapeuten sorgen für das nötige Feingefühl, dass für die Bedürfnisse der Freizeit- oder Leistungssportler sehr wichtig ist. Mithilfe der Anleitung eines Therapeuten werden spezielle Bewegungen wieder erlernt. Weiterhin wird ein Sportphysiotherapeut auch dafür benötigt, um geeignete Vorsorgen für Freizeit- oder Hochleistungssportler zu treffen.

Die Kraft, Ausdauer, Stabilisation und Koordination wird verbessert. Die eigene Motivation kann beim Sport durch gezielte Übungen trainiert werden.

Verschiedene Therapiemöglichkeiten

Wie bei allen medizinischen Behandlungen wirkt auch eine Physiotherapie nicht bei jedem Patienten gleich gut. Ähnliches gilt auch für Medikamente. Der Vorteil einer professionellen Physiotherapie ist, dass eine Vielzahl an unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten gibt. Am Ende führen alle unterschiedlichen Wege zum Erfolg. Ein erfahrener Sportphysiotherapeut wird gemeinsam mit dem Sportler einen Ansatz finden, um die Schmerzen oder Probleme zu beseitigen. Die Kosten für die Behandlung werden in vielen Fällen von der Krankenkasse übernommen. Hierbei kommt es natürlich auf die Art der Erkrankung an. In der Regel werden sechs bis zehn Behandlungen verordnet. Der behandelnde Arzt wird bei seinen Untersuchungen die Fortschritte überprüfen und entscheiden, welche Behandlungen weiterhin notwendig sind. Sollte es sich um eine chronische Behandlung handeln, kann das auch eine lange Reihe von Behandlungen bedeuten.